Markiert: Gesprächsführung

Umgang mit Neutralisierungsstrategien

Vor einiger Zeit habe ich über die Natur von Neutralisierungsstrategien in der Sozialen Arbeit berichtet. Der Schutzmechanismus hinter diesen Strategien hat letztlich die Funktion, ein positives Selbstbild zu wahren. Genau hierin liegt die Gefahr für die Behebung von sozialen Problemlagen:...

Neutralisierungsstrategien erkennen

Neutralisierungsstrategien sind die Techniken eines Menschen, seine negativen Handlungen vor sich und anderen zu entwerten. In der Sozialarbeit kommt ihnen eine große Bedeutung zu, wenn es darum geht, Menschen dabei zu unterstützen, aus inadäquatem oder selbstschädigendem Verhalten zu kommen. 1957 veröffentlichten...

Transaktionsanalyse – Ich bin o.k, Du bist o.k.

Die Transaktionsanalyse gehört zum Repertoire der konstruktivistischen Psychotherapie. Im Wesentlichen geht es darum, die Prozesse, die unter der Oberfläche zwischenmenschlichen Verhaltens existieren, zu analysieren. Und diese anschließend für die beraterische (oder ursprünglich psychotherapeutische) Arbeit mit dem Klienten zu nutzen. Ziel der...

Techniken, Schuld zu begegnen (Serie: Gesprächsführung)

Dass Schuld einen entscheidenden Einfluss auf die Arbeit an Problemlagen haben kann, habe ich bereits thematisiert. Doch was kann der Sozialarbeiter dafür tun, um diese meist negative Entwicklung aufzulösen? Hier drei Vorschläge:  Verantwortung Während Schuld passiv geprägt ist und stets...

Schuld (Serie: Gesprächsführung)

In der Gesprächsführung im Rahmen der Einzelfallhilfe kommt es immer wieder zu Situationen, in denen es um Schuld geht. Diese Thematik tritt in verschiedenen Dimensionen auf. Beispielsweise fühlt sich ein Klient schuldig, weil er sich eines Fehlers klar wird, den...

Parteiergreifung (Gesprächsführung)

Warum es kontraproduktiv sein kann, Partei zu ergreifen. Oft setzen wir Sozialarbeiter uns für unsere Klienten ein. Wir legen ein gutes Wort ein beim Arbeitgeber, dem Vermieter, dem Richter, bei Kooperationspartnern, die eine Zusammenarbeit mit dem Klienten beenden wollen. Hier...

Etikettierung

Was ist Etikettierung in  Gesprächsführung und Sozialarbeit und wie wird sie verhindert? Wenn man mit vielen Menschen arbeitet, hat das den Nebeneffekt, dass man immer wieder Gefahr läuft, zu kategorisieren. Das ist zwar an sich ein natürlicher Vorgang, wenn dies...

Bild mit einem Fragezeichen darauf

Offene Fragen stellen (Serie: Gesprächsführung)

In der Sozialen Arbeit dienen die offenen Fragen sowohl zur Etablierung einer Arbeitsbeziehung als auch der Entwicklung von Problemlösestrategien während eines Beratungsprozesses. Gleichzeitig stärken sie die Selbstkompetenz der Klienten, so dass sie zu den erfolgreichen Fragetechniken zählt und sich durch...