Markiert: Problemlagen

Drohungen von Klienten einschätzen

Drohungen (englisch threat, menace) können ein Anzeichen für bevorstehende Gewaltdelikte sein. In Sozialberufen sind wir häufig mit Drohungen konfrontiert, weil wir unseren Klienten meist im Kontext sozialer Problemlagen (=Belastungsfaktoren) begegnen. Drohungen werden häufig gegenüber Dritten, gegen sich Selbst (Suizid) ausgesprochen, manchmal auch gegen den...

Soziale Problemlagen: Finanzen

Heute möchte ich erläutern, welche Bedeutung die Sozialarbeit im Hinblick auf die finanziellen Probleme ihrer Klienten hat. Geld als Tauschmittel für Arbeit gilt in unserer Gesellschaft als bedeutender Faktor für soziale Stabilität. Während Arbeitslosigkeit für den Einzelnen nicht mehr existenzbedrohend...

Case Management (3): Intervention

In der dritten Phase des Case-Managements geht es darum Ziele und Handlungsschritte zu definieren. Ein Vergleich mit einem Arzt hilft: Nachdem der Onkel Doktor weiß, wo es weh tut (Anamnese) und worauf diese Schmerzen gründen (Diagnose) wird er nun eine...

Case Management (4): Evaluation

Gehen wir zurück zum Beispiel mit dem Arztbesuch. Hier funktioniert die Evaluation, also die Auswertung, meist in einer simplen Art und Weise: Wenn die Medikamente angeschlagen haben und der Patient sich besser fühlt, hat er allgemein hin keinen Grund mehr,...

Case Management (2): Diagnose

In der Diagnostik es darum, die Einzelnen Lebensbereiche in einen Zusammenhang zu setzten, sie also zu verknüpfen, um Einflussfaktoren zu erörtern. Hieraus entsteht schließlich die sozialarbeiterische Einschätzung, die für die Interventionsplanung benötigt wird. 2.1 multilaterale Verknüpfungen Keine Lebenssituation steht für...